Le Magazine Accor Hotels

Skigebiete Schweiz: Regionaler Ski-Spaß

Wie gerne würden Sie diesen Winter die Dolomiten Italiens oder den norwegischen Galdhöpiggen auf Skiern erkunden… doch aufgrund der Pandemie bleibt das Reisen eine Wunschvorstellung und viele Wintergebiete geschlossen. Anders sieht es in der Schweiz aus. Welche regionalen Skigebiete der Schweiz einen Tagesauflug im eigenen Land wert sind, lesen Sie hier.

In der Schweiz Ski fahren mit Maske

Trotz Corona Ski fahren in der Schweiz

In der Schweiz können Sie sich auf 7.129 Pistenkilometer freuen. Bis auf eine Höhe von 3.899 Metern reichen die höchsten Skigebiete der Schweiz. Während in vielen Ländern die Skisaison wegen Corona pausiert wurde, sind zahlreiche Skigebiete der Schweiz weiterhin geöffnet. Dafür haben die Wintergebiete zusätzliche Hygienemaßnahmen ausgearbeitet. Beispielsweise, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern gilt. Wo dieser nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Darunter zählt der Innen- und Außenbereich und somit auch sämtliche Anlagen wie Skilifte, Sesselbahnen oder Anfängerteppiche. Detaillierte Informationen erhalten Sie beispielsweise auf der Website der „Seilbahnen Schweiz“.

Wo in der Schweiz Ski fahren?

Tagesaktuelle Informationen über offene Skigebiete der Schweiz finden Sie im Internet. Wir haben für Sie die Vorzüge einiger beliebter Skigebiete der Schweiz aufgelistet, die weiterhin geöffnet sind: 
Stoos
Das Skigebiet Stoos verfügt über 35 Pistenkilometer, davon 20 Kilometer der roten Kategorie. Außerdem gibt es eine Piste, auf der man die Geschwindigkeit messen kann. Doch nicht nur die Pisten selbst, auch der Weg dahin ist spektakulär: Ins Skigebiet kommen Sie nur mit der steilsten Standseilbahn der Welt! 
Ibergeregg
Auch kleine Skigebiete der Schweiz können für großen Spaß sorgen. Das Skigebiet Ibergeregg liegt rund 60 Kilometer von Zürich entfernt. Ibergeregg ist aufgrund der flachen Passagen und mittelschweren Abfahrten für Familien und Anfänger ideal. Der höchste Punkt des Skigebiets befindet sich auf 1.600 Metern. Neben Skipisten gibt es hier auch eine Schlittelpiste sowie eine 18 Kilometer lange Strecke zum Winterwandern
Saas-Fee
Möchten Sie in der Schweiz Ski fahren, kommen Sie in Saas-Fee garantiert auf Ihre Kosten. Das hochalpine Skigebiet gilt als besonders schneesicher und zählt zu den drei höchstgelegenen in der Schweiz. Ski fahren können Sie hier auf über 100 Pistenkilometern. Saas-Fee bietet abwechslungsreiche Pisten und lange Talabfahrten – sowohl für Anfänger als auch für geübte Skifahrer. Vor allem die Gletscherpisten überzeugen mit einem spektakulärem Panorama. 
Ebenalp-Schwende
Eine attraktive Variante zu den überfüllten Skigebieten der Schweiz ist das Wintergebiet Ebenalp-Schwende. Kurze Anfahrtswege und Wartezeiten ermöglichen stressfreies Ski-Vergnügen. Der höchste Punkt des Skigebiets befindet sich auf 1.726 Metern. Außerdem gibt es zwei beleuchtete Pisten, die Nachtskilauf ermöglichen.

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten