Paris mit Kindern entdecken: 8 Tipps für einen spannenden Städtetrip

Mit etwas Planung und einer kleinen Portion Geduld kann Ihr Paris-Städtetrip mit Kindern ein wunderbares Erlebnis für alle werden!

Paris ist das Mekka für Modeliebhaber, Freunde der französischen Küche und frisch Verliebte. Aber kann man Paris auch mit Kindern entdecken? Wir sagen: Bien sûr! Die französische Hauptstadt ist ein fabelhaftes Reiseziel für die ganze Familie, das für Jung und Alt Unvergessliches zu bieten hat. Von der magischen Silhouette des Eiffelturms bis hin zu einer Bootsfahrt auf der Seine, vom malerischen Charme des Montmartre bis hin zu Fahrten auf den traditionellen Karussells – die Stadt bietet eine Fülle abwechslungsreiche Aktivitäten. Ganz zu schweigen von einer Begegnung mit Mickey Mouse in Disneyland Paris!

Wir haben eine Auswahl von 8 Ideen für eine spannende Reise nach Paris mit Kindern zusammengestellt, zusammen mit ein paar Tipps, die dafür sorgen, dass es aus den richtigen Gründen unvergesslich wird!

Unser Tipp: Bevor Sie aufbrechen, stimmen Sie Ihre Kids doch mit einem gemütlichen Filmabend auf den Städtetrip nach Paris ein. Wie wäre es mit „Der Glöckner von Notre-Dame“ oder „Ratatouille“? Der Trickfilm „Madeline verschollen in Paris“ zeigt Paris durch die Augen einer unerschrockenen Siebenjährigen. In jüngster Zeit hat die erfolgreiche Fernsehserie „Emily in Paris“ junge Erwachsene mit ihrer Hochglanzdarstellung des modernen Paris verzaubert.

 

Paris mit Kindern erleben: Die Stadt erforschen bei schönem Wetter

   

1. Paris ahoi! Auf der Seine Füße und Seele baumeln lassen

Kinder jeden Alters lieben eine Bootsfahrt. Das gilt auch für Ihren Familienurlaub in Paris! Praktischerweise liegen viele der berühmten Sehenswürdigkeiten direkt an der Seine: Lehnen Sie sich zurück und bestaunen Sie Eiffelturm, Louvre, Notre-Dame & Co. direkt vom Wasser aus. Die Vedettes de Paris bieten spezielle geführte Kreuzfahrten für Familien an, mit einem lustigen Quiz über alle berühmten Wahrzeichen entlang der Strecke – Ihre Kinder werden zu kleinen Paris-Experten!

Oder wie wäre es, wenn Sie den Pariser „Wasserbus“ Batobus als Hauptverkehrsmittel zum Sightseeing nutzen? So können Sie und die Familie entspannt von einem beliebigen Ziel zum nächsten schippern oder sich an der Seine eine Verschnaufpause gönnen. Bleiben Sie einfach sitzen und genießen Sie die Aussicht auf die Skyline von Paris mit den Kindern. Vom Boot aus gibt’s immer was zu sehen!

Gut zu wissen

 

  • Tickets für den Batobus können Sie online kaufen. 1 Tag 23 EUR, 3–15 Jahre 13 EUR, 2 Tage 27 EUR, 3–15 Jahre 17 EUR
  • Die Boote fahren in der Regel von 10:00 bis 19:00 Uhr, die Zeiten können aber variieren.
  • Haltestellen: Jardin des Plantes, Hôtel de Ville, Louvre, Place de la Concorde, Tour Eiffel, Invalides, Musée d’Orsay, Saint-Germain-des-Prés und Notre-Dame

2. Eine Zeitreise ein Jahrhundert zurück: Montmartre & Sacré-Coeur

Seilbahnfahren mitten in Paris – und damit ab in das Flair vergangener Zeiten. Ein Muss für die ganze Familie ist das Künstlerviertel Montmartre mit der berühmten Basilika Sacré-Coeur. Für energiegeladene junge Paris-Besucher sind auch die verschiedenen Treppenwege zum Auf- oder Abstieg ein Highlight. So lässt sich die spannende Bahnfahrt von außen eindringlich beobachten.

Genießen Sie den Panoramablick über Paris und das charmante Dorfambiente und lassen Sie sich bei einer kinderfreundlichen deutschsprachigen Stadtführung in die Zeit entführen, als Montmartre eine Künstlerhochburg war. Die Reiseführer und Reiseführerinnen haben immer tolle Geschichten über die ehemaligen Bewohner des Viertels parat – zum Beispiel von dem Mann, der durch die Wand ging, oder dem Bischof, der ohne Kopf weiterlief.

Gut zu wissen

 

Geheimtipp: Private Führungen auf Deutsch, die sich an das Alter der Gruppe anpassen und gerne alle neugierigen Kinderfragen beantworten, können Sie hier buchen.

3. Eine Karusselltour durch Paris

Auf exotischen Tieren Kreise ziehen, im Raumschiff durch Paris fliegen oder sich auf Pferderücken wie Prinzessinnen fühlen: Auf den verschiedenen traditionellen Pariser Karussells werden Kinderträume wahr. Und auch Erwachsene können beim Anblick der Manèges und beim Schlendern über den Jahrmarkt in Nostalgie schwelgen. Drehen Sie doch als komplette Familie eine Runde! In direkter Nähe von vielen Sehenswürdigkeiten laden Karussells zu einer Fahrt ein: Die Manège 1913 am  Eiffelturm und die Manège Granier im Jardin du Luxembourg sind zwei besonders charmante, aber auch am Forum des Halles, am Hôtel de Ville und zu Füßen der Basilika Sacré-Coeur finden Sie wunderschöne Karussells.

Im Juli und August können Sie einen Besuch im Louvre mit einer anschließenden Fahrt im Riesenrad auf dem Jahrmarkt des Jardin des Tuileries versüßen. So wird das Sightseeing auch für die Kids zu einem echten Vergnügen. Oder wie wäre es mit einem ganzen Tag voller Karussellspaß? Im Jardin d’Acclimatation, einem Vergnügungspark im Bois du Bologne, warten nicht nur jede Menge Fahrgeschäfte, Abenteuerspielplätze und Wasserbrunnen zum Planschen auf kleine Besucher, sondern auch über 400 Tiere, die im Park leben und gestreichelt werden wollen.

Gut zu wissen

  • Jardin d’Acclimatation, Bois de Boulogne, Rte de la Prte Dauphine à la Prte des Sablons, 75116 Paris. Métro: Les Sablons oder Pont de Neuilly.
  • Es lohnt sich ein Tagesticket, in dem alle Fahrgeschäfte enthalten sind. Um Wartezeiten zu vermeiden, kaufen Sie das Ticket am besten online.
  • Der Bois de Boulogne ist ein riesiger Park mit Wanderwegen, Seen und Gärten. Er ist auch ein wunderbarer Ort für ein Familienpicknick!
  • Noch mehr Tiere können Ihre Kleinen in den Pariser Zoos „Ménagerie“ im Jardin des Plantes und im „Parc Zoologique de Paris“ im Stadtwald Bois de Vincennes entdecken. Die Ménagerie ist sogar einer der ältesten Zoos der Welt!

4. Segel setzen im Jardin du Luxembourg

Genau das Richtige für eine wohlverdiente Pause ist der Jardin du Luxembourg, einer der schönsten Pariser Parks und eines der beliebtesten Ausflugsziele der Pariser für sommerliche Picknicks. Eltern können sich auf den zahlreichen Stühlen entspannt zurücklehnen, Sonne tanken und Ihren Kiddies beim Spielen zuschauen. Das große Highlight: An einem Stand vor dem Wasserbecken mitten im Park können Sie für ein paar Euros Miniatursegelboote ausleihen, die Ihre Kinder dann mit einem Stock anstoßen. Mit etwas Glück pustet der Wind das Boot einmal quer über das Becken – von dort muss es natürlich wieder losgestoßen werden. Ein perfekter Familienspaß zum Auspowern! Danach ein schönes Picknick mit Baguette, Käse und Pain au Chocolat im Schatten der Bäume, und der Tag in Paris mit den Kindern ist perfekt.

Gut zu wissen

  • Im Jardin du Luxembourg können Sie nach einem Sightseeing-Vormittag locker einen ganzen Nachmittag verbringen.
  • Weitere Kinderaktivitäten: Kasperletheater, Ponyreiten, Karussell und Abenteuerspielplatz

Unser Tipp: Sorgen Sie dafür, dass alle zufrieden sind, indem Sie bei der Erkundung der Stadt des Lichts regelmäßig Zwischenstopps zum Tanken einplanen. An jeder Straßenecke duftet es nach Croissants und Pain au Chocolat. Macarons und feine Backwaren bringen Kinderaugen zum Leuchten. Crêpes und Eis halten bei Laune – Paris hat kulinarisch auch für Kinder jede Menge zu bieten!

Paris mit Kindern: Indoor-Abenteuer, wenn’s mal regnet

   

1. Auf den Spuren der Evolution im Naturkundemuseum

Eine spannende Zeitreise wartet auf kleine Abenteurer und Abenteuerinnen im Naturkundemuseum (Muséum National d’Histoire Naturelle) von Paris. In der Paläontologie-Abteilung können junge Dino-Fans Dinosaurierskelette in Lebensgröße bestaunen – wie viele Knochen haben sie? Ein weiteres Highlight: Die Grande Galerie de l’Evolution, in der Hunderte ausgestopfte Tiere aus aller Welt mit Geräusch- und Lichteffekten spannend inszeniert sind. Bewundern Sie imposante Giraffen, Elefanten und Walskelette. Blicken Sie lebensechten Raubtieren aus nächster Nähe in die Augen und entdecken Sie bereits ausgestorbene Tierarten wie den Dodo.

Gut zu wissen

  • Tickets für alle Museen, die zum Naturkundemuseum gehören, können Sie online kaufen.
  • EU-Bürger unter 26 Jahren haben freien Eintritt. 
  • Öffnungszeiten: 10:00–18:00 Uhr (außer dienstags)

2. Experimentierend die Welt entdecken in der Cité des Enfants

Ein Favorit für kleine Wissenschaftler unter den Pariser Museen ist die Cité des Sciences et de l’Industrie, die mit der Cité des Enfants einen absolut kinderfreundlichen Ort zum Experimentieren und Entdecken geschaffen hat – für die Altersgruppen 2–7 oder 5–12. Spielerisch entdecken die jungen Paris-Besucher und Besucherinnen ihren eigenen Körper und die Welt um sich herum – von einem Spezialschiff, das repariert und dekoriert werden will, über einen Hindernisparcours bis hin zu einer Mini-Baustelle, an der Kinder mit Helm und Sicherheitsweste ausgestattet gemeinsam ein Haus bauen.

Gut zu wissen

  • 30 Av. Corentin Cariou, 75019 Paris, Métro: Porte de la Villette
  • Um lange Wartezeiten zu vermeiden, buchen Sie Ihre Tickets am besten online.
  • Die Informationen im Museum sind nur auf Englisch und Französisch verfügbar, allerdings ist das Museum sehr interaktiv und deshalb auch für deutschsprachige Kinder ein echtes Vergnügen.

3. Paris aus der Vogelperspektive

Anschnallen bitte, jetzt wird es windig! Fliegen Sie in schwindelerregende Höhen, spüren Sie dabei den Wind auf Ihrer Haut und sehen Sie Paris, wie Sie es noch nie zuvor gesehen haben. Bei Flyview sorgen eine Kombination aus Virtual-Reality-Headset, sensorischen Effekten und 360°-Bildern von Paris für ein einzigartiges Erlebnis für Groß und Klein. Wenn Sie die Pariser Sehenswürdigkeiten bereits besichtigt haben, können Sie auch über ganz Frankreich fliegen, in die Pariser Unterwelt eintauchen, die Geheimnisse des alten Ägyptens lüften oder die aktuell geschlossene Kathedrale Notre-Dame in ihrem alten Glanz erleben.

Gut zu wissen

  • 30 Rue du 4 Septembre, 75002 Paris, Métro: Opera
  • Tickets müssen im Voraus online gebucht werden, da die Plätze begrenzt sind.
  • Die Mindestgröße für den Virtual-Reality-Flug ist 1,20 m.
  • Kinder unter 12 müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. 
  • Sprachen: Französisch und Englisch

4. Ein Blick hinter die Kulissen des legendären Kinos Le Grand Rex

Das berühmteste Kino von Paris, in dem regelmäßig Hollywood-Premieren gefeiert werden, öffnet seine Tore für Besucher und lädt zu einer glamourösen Studiotour ein. Tauchen Sie mit der interaktiven Tour mit Audioguide in die aufregende Welt des Kinos ein. Werfen Sie einen Blick hinter die Leinwand, entdecken Sie den geheimsten Ort des Kinos und werden Sie sogar Teil eines Films. Ein absolutes Highlight für die ganze Familie!

Gut zu wissen

  • 1 Bd Poissonnière, 75002 Paris, Métro: Bonne Nouvelle
  • Tickets können Sie einfach onlinebuchen.
  • Öffnungszeiten: Di–So 10:00–12:00 Uhr und 12:30–19:00 Uhr
  • Audioguides auf Deutsch sind verfügbar.

Praktische Tipps für Ihren Städtetrip

   

Von vielen deutschen Großstädten wie Frankfurt, Köln, Mannheim und Stuttgart können Sie ganz bequem mit dem Zug nach Paris reisen und direkt im Gare du Nord aussteigen. Von weiter entfernten Städten wie Berlin gibt es Nachtzüge – ein spannendes Abenteuer für Kinder! Um Paris mit Schulkindern oder Teenagern zu entdecken, ist die Métro eine ausgezeichnete Wahl und ein echtes Erlebnis. Weniger geeignet ist die Métro allerdings für Kinderwagen: Es gibt selten Aufzüge, die Zugänge zur Métro sind sehr eng und Rolltreppen sind tabu. Heißt: Wenn Sie mit Kinderwagen Métro fahren wollen, müssen Sie den Wagen häufig Treppen hoch und runter tragen. Deutlich entspannter ist gemütliches Flanieren entlang der Seine oder der Bus als alternatives Transportmittel.

Gut zu wissen

 

  • Um während Ihres Paris-Trips mit den Kindern familienfreundliche Restaurants in Ihrer Nähe zu finden und dabei bis zu 50 Prozent zu sparen, können Sie die Website TheFork verwenden. Dafür einfach in der Kategorie „Ambiente & Anlass“ den Filter auf „Für Familien geeignet“ stellen.
  • Geheimtipp: Das Restaurant Jolia im Novotel Paris Suresnes Longchamp bietet jeden Sonntag von 12:00 bis 14:30 Uhr einen Brunch mit Kreativ-Workshop für Kinder.

Und wo übernachtet man in Paris mit Kindern am besten?

Wer mit dem Kinderwagen unterwegs ist, wählt am besten ein recht zentral gelegenes, familienfreundliches Hotel wie das Novotel Paris Les Halles. Von dort aus können Sie einen gemütlichen Spaziergang zu Sehenswürdigkeiten wie dem Louvre, Notre-Dame und dem Centre Pompidou machen. Wenn Ihre Kinder bereits „métrotauglich“ sind, ist das Aparthotel Adagio Access La Défense Puteaux ein ideales Hotel für eine Städtereise nach Paris mit Kindern.