Le Magazine Accor Hotels

Klein-Paris: Leipzig auf die französische Art

Wenn Sie an Leipzig denken, kommt Ihnen vermutlich nicht sofort das französische Lebensgefühl in den Sinn. Für exquisite Gourmetrestaurants, guten Wein und eine genussvolle Lebensart müssen Sie nicht unbedingt nach Paris reisen. Warum Leipzig auch als Klein-Paris bekannt ist und wie Sie bei einem Besuch der sächsischen Metropole französisch leben, erfahren Sie hier.

Auerbachs Keller in Klein-Paris

Warum Leipzig als Klein-Paris bekannt ist

Beinahe in jeder Stadtführung wird erwähnt, dass Leipzig auch den Namen Klein-Paris trägt – aber woher kommt diese Bezeichnung? Die Verbreitung von Leipzig als Klein-Paris ist auf keinen geringeren als Johann Wolfgang von Goethe zurückzuführen. Im ersten Teil seiner Tragödie Faust findet man folgendes Zitat: „Mein Leipzig lob‘ ich mir! Es ist ein Klein-Paris und bildet seine Leute.“ Die Aussprache stammt aber nicht von Goethe selbst, sondern von einer seiner literarischen Figuren. Der Dichter lässt den Frosch in einer Szene in Auerbachs Keller diese berühmten Worte sagen und verpasst der Stadt damit ein Denkmal. 
Laut der Stadtchronik erhielt die Stadt den Beinamen schon vor Goethes Lobgesang. Im Jahr 1701 wurden Leipzigs Straßen mit Öllaternen beleuchtet, wie es in Paris üblich war. Der Vergleich mit der Metropole an der Seine steuerte ebenso zur Namensgebung von Leipzig als Klein-Paris bei. Egal, worin der Name auch gründet, eins ist sicher: Wenn Sie die richtigen Ecken kennen, erleben Sie Leipzig auf eine ganz besondere, auf die französische Art. 
Kaffee trinken

Großer Kaffeegenuss in Klein-Paris

Genießen Sie Ihren Kaffee auf die französische Art im Café Maître. Das Lokal in Klein-Paris ist die erste Anlaufstelle für Kaffeespezialitäten, wie man Sie aus Frankreich kennt. Setzen Sie sich gemütlich auf die Terrasse. Tauchen Sie ein ins französische Lebensgefühl, in dem Sie die Welt um sich herum beobachten und den Moment genießen. Lassen Sie sich außerdem mit einem leckeren Frühstück verwöhnen – süße Croissants mit Konfitüre dürfen da nicht fehlen. Das Café Maître serviert Ihnen obendrein noch viele weitere französische Leckerbissen, wie Quiches, Crêpes und Gebäck von der hauseigenen Patisserie.
Straßenmusiker

„Klein-Paris bildet seine Leute“

Bereits Goethe wusste, dass in Leipzig Bildung und Kultur nicht zu kurz kommen. Erleben Sie das französische Lebensgefühl beim Besuch von Festen und Veranstaltungen. Die jährlich stattfindende Fête de la musique“  ist besonders bekannt. Bei diesem unbefangenen Fest wird die musikalische Lebensweise gefeiert. Vom Profi bis zum Amateurmusiker wird in der ganzen Stadt Musik gespielt.
Alternativ können Sie die französischen Filmtage oder einen der vielen Kinoabende in Klein-Paris besuchen. In Frankreich zählt das Filmtheater zum intellektuellen Reichtum und spiegelt einen wichtigen Aspekt der französischen Lebensweise wider. Besuchen Sie die Passage Kinos oder die Mediathek des Institut Français und kommen Sie in den Genuss der französischen Sprache. Denn hier laufen die Filme im Originalton mit Untertiteln 
Essen gehen in Klein-Paris

Schlemmen auf die französische Art in Leipzig

Es ist kein Geheimnis, dass Frankreich für exquisite Küche bekannt ist. Lassen Sie sich in einem noblen Restaurant verwöhnen. Wir empfehlen Ihnen das „C’est la vie“. Schlemmen Sie sich durch eines der Menüs und erleben Sie ein erstklassiges Geschmackserlebnis – bon appétit! Auch exquisiter Wein darf beim französischen Lebensgefühl keinesfalls fehlen. Sollten Sie nun Lust auf französische Spezialitäten bekommen haben, entdecken Sie hier die Rezepte für herzhaftes Ratatouille oder süße Macarons.

Französisches Lebensgefühl en Masse

Mein Leipzig lob' ich mir – nicht ohne Grund trägt die Stadt den Beinamen Klein-Paris. Halten Sie Ihre Augen offen, spüren Sie das französische Lebensgefühl an mehr Ecken als bisher gedacht. Doch packen Sie Ihre Bucket List nicht zu voll: Übernachten Sie in einem unserer Hotels in Leipzig und lassen Sie den Tag auf sich zukommen, getreu dem Motto „laissez-faire“.
Sollten Sie Frankreich doch aus nächster Nähe erleben, führt kein Weg an Paris vorbei. Leben Sie wie Gott in Frankreich bei einer Übernachtung im Sofitel Paris Baltimore Tour Eiffel oder Sofitel Paris Le Faubourg. Au revoir et à bientôt!

Hat es Ihnen gefallen? Teilen Sie es!

Auf gut Glück

Weitere Reiseinspirationen

Finden Sie das perfekte Reiseziel

Mit dem Traumurlaubsgenerator

Jetzt starten